Helfen Gojibeeren bei Krebs?

Die allgemein präventive wie therapeutische Wirkung der Gojibeeren bei zahlreichen Erkrankungen ist hinreichend belegt. So können die Goji-Beeren nachweislich u.a. die Cholesterinwerte normalisieren und den Cholesterinspiegel sowie den Blutzuckerspiegel senken, was sowohl Personen, die unter Herzkreislauferkrankungen leiden, als auch Diabetikern entgegenkommt.
Die Goji-Beere

  • schützt unsere Sehkraft
  • stärkt unsere Leber
  • verbessert unsere Hautstruktur

Insgesamt wirkt sich die Einnahme der Goji-Beere kräftigend auf unseren Organismus aus, die Konzentrationsfähigkeit steigt, der Schlaf wird optimiert, das allgemeine Wohlbefinden verbessert, um nur einige Vorzüge der Gojibeere aufzuzählen.

Gojibeeren und Krebs?

Aktuell sorgt die Gojibeere in Wissenschaftlerkreisen für steigendes Interesse bzgl. derer evtl. krebshemmenden Eigenschaften, zumal die Heilung von Krebs mit konventioneller Medizin bislang nicht wirklich von Erfolg gekrönt ist.

Der behandelnde Onkologe muss umdenken, „wer heilt hat Recht“ zugunsten des Patienten sollte die Devise lauten und entsprechendes Interesse für aktuelle Studien auch auf dem Sektor der alternativen Medizin wecken.

Und hier gibt die Gojibeere Anlass zur Hoffnung, so konnten Untersuchungen u.a. eine Wirksamkeit bei Leukämie und in der Behandlung von Leberkrebs unter Beweis stellen. (Gan et al 2001).

Desweiteren konnten Gojibeeren beweisen, dass sie die gefürchteten Nebenwirkungen der Chemotherapie lindern, nicht zuletzt ist beides sicherlich auf die zellschützenden und immunaufbauenden Mechanismen der Gojibeeren zurückzuführen.(Chao et al 2006, Zhang et al 2005 und Gan et al 2003). Auch ein schützender Effekt gegen die Strahlung der Chemotherapie konnte in Studien nachgewiesen werden (Xin et al 2007).

Zu begründen sind diese wünschenswerten Effekte u.a. mit den Polysacchariden in den Goji-Beeren, die innerhalb unseres Immunsystems die T-Lymphozyten aktivieren und vermehren (Chen et al. 2000) und die Makrophagen ebenfalls vermehren (Gan et al 2004)