Heilkräuter und Heilpflanzen

Schon seit vielen hundert Jahren werden Heilpflanzen und Heilkräuter verwendet, um den Menschen zu heilen. Es ist ohne Frage eine der ältesten Behandlungsformen gegen körperliche Beschwerden. Das Wissen um die heilenden Pflanzen wird bereits seit Beginn der Menschheit von einer Generation zur nächsten weitergegeben.

Durch die Entwicklung der künstlichen Medikamente wurde der Gebrauch von Pflanzen als Heilmittel jedoch eine Zeit lang verdrängt. Bei den einfachen Gesellschaften jedoch wurden und werden immer noch die Heilpflanzen und Heilkräuter als Heilmittel eingesetzt. In den asiatischen Räumen wird auch heute noch viel mit diesen Heipflanzen gearbeitet.

Erst jetzt, wo die Medikamente relativ teuer geworden sind und immer häufiger Nebenwirkungen auftreten, kommen die Heilkräuter und Pflanzen wieder in Mode, denn deren Verwendung ist kostengünstig und weist keine Nebenwirkungen auf. Um neue Wirkstoffe zu finden geben viele Pharmaunternehmen schon seit Jahren mehrere Millionen aus.

Der Vorteil an Heilpflanzen und Heilkräutern ist, dass sie ganz besonders auch die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen dadurch, dass sie das Gleichgewicht im Körper wieder herstellen und den Körper auf gesunde Weise von den Giftstoffen befreien. Stimmt man die Pflanzen in einem richtigen Verhältnis, können sie so wirken, dass sie jedes einzelne Organ im Körper unterstützen und auch stärken können.

So kann man seinem Körper auf eine gesunde Art und Weise etwas Gutes tun. Eine dieser bedeutsamen Heilpflanzen ist beispielsweise der Ingwer, welcher in vielen Bereichen heutzutage genutzt wird.

Heilkräuter und die Sehkraft

Unsere Natur hält viele Heilkräuter und Heilpflanzen für uns bereit. Dieses Bewusstsein wurde lange unterdrückt und die Menschen in den Industrienationen griffen eher zu pharmazeutischen Produkten. In den letzten Jahren ist das Bewusstsein der Menschen im Hinblick auf Heilkräuter und Heilpflanzen wieder gestiegen. Allerdings können Heilkräuter und Heilpflanzen natürlich keine Wunder bewirken und die Sehstärke nicht im Handumdrehen verbessern. Heilkräuter und Heilpflanzen entfalten ihre Wirkung auf langfristige Sicht – eine nachhaltige Verbesserung der Probleme mit den Augen und beim Sehen kann nur Schritt für Schritt erfolgen.

Dennoch können viele Menschen mit Kurzsichtigkeit und anderen Problemen der Sehstärke, wie eine Hornhautverkrümmung, auf die lästige Brille verzichten. Tageslinsen und andere Kontaktlinsen sind ein perfekter Ersatz für die Brille und verbessern die Sehstärke sogar besser, da die Korrektur der Kurzsichtigkeit direkt am Auge erfolgt. Für Menschen mit Hornhautverkrümmung stehen torische Kontaktlinsen oder Tageslinsen zur Auswahl.