Gesunde Ernährung für kleines Geld

Fast jeder weiß, was gut für seinen Körper ist. Gesunde Ernährung spielt da eine große Rolle. Wer sich gut ernährt, bleibt gesund und schlank – heißt es in den Medien. Nicht zu fettig soll es sein.

  • Wenig Zucker
  • viel Obst
  • Gemüse
  • Vollkornprodukte

sollen auf dem Speiseplan stehen. Auf Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Konservierungsstoffe soll man verzichten. Die Liste der Dinge, die man beachten soll, ist lang. Das klingt kompliziert und die Frage ist: Kann es sich jeder leisten?

Sind hochwertigere Lebensmittel teurer?

Nicht unbedingt, sagen einige Experten, aber die Umstellung dauert und bedarf Übung. Wer es schon versucht hat, wird bemerkt haben, dass es gar nicht so einfach ist, Produkte zu finden, die ohne Zusatzstoffe oder Zucker hergestellt sind. In vielen Produkten sind Zusatzstoffe enthalten, auch wenn die Hersteller damit werben, dass ihre Lebensmittel ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe hergestellt seien.

Legt man Wert darauf, dass wirklich keine Zusatzstoffe verwendet wurde, wird man um den Weg ins Reformhaus nicht drumherum kommen. Dort ist der Einkauf aber mit Sicherheit teurer. Aber man sollte auch im normalen Supermarkt die Produkte vergleichen und bewusst einkaufen.

Eine günstigere Variante heißt: Selbst kochen und selbst herstellen.

Bio-Gemüse und Bio-Obst sind oft eine bezahlbare und manchmal auch eine kostengünstigere Alternative. Selbst Kartoffelchips lassen sich wunderbar aus frischen Kartoffeln selbst herstellen!  Wer den Geldbeutel schonen möchte, kauft am besten saisonale Produkte. Die haben garantiert keinen langen Weg hinter sich, sind also garantiert frisch.  Auch auf Vollkornprodukte umzusteigen, ist bezahlbar. Eine gesunde Alternative zum Zucker ist Stevia – man kann sich über Stevia Rezepte online informieren.

Es dauert zwar eine Weile, bis man seine neuen Produkte gefunden hat und mancher wird den einen oder anderen weiteren Weg wohl in Kauf nehmen müssen, aber insgesamt sind auch gesunde Lebensmittel für den normalen Geldbeutel erschwinglich – zumindest teilweise.